Schließen und weiter zur alten Mag41-Page

Swiss Cup Anzère

21.08.2011 - 21:39
title

0

Nachdem Anzère in den letzten zwei Jahren den Rookies Cup beherbergte, wurde der Ort im Wallis nun in die Familie des iXS Swiss Downhill Cups aufgenommen. 244 Fahrer aus 8 Nationen kamen zum Bergfest der Serie und fanden perfekte Rahmenbedingungen für ein weiteres Rennen des iXS Kalenders.

Das auf einer Hochebene in den Schweizer Alpen gelegene Dorf war bislang der Schweizer Austragungsort des iXS Rookies Cups und erlangte somit zumindest unter den Nachwuchsfahrern und Amateuren Bekanntheit. Die Strecke wurde für 2011 den Anforderungen angepasst und konnte durch ihren hochalpinen Charakter sich gut in das Niveau der Schweizer Serie einreihen. Eine weitere Besonderheit ist die sehr hohe Lage, ähnlich wie zum jährlichen Saisonfinale in Bellwald liegt die Strecke über 1.500 m N.N. und somit werden den Teilnehmern zusätzliche Konditionsreserven abverlangt.

Die extrem anspruchsvollen Strecken sind nicht zuletzt ein Grund dafür, dass an der Schweizer Rennserie viele internationale Teilnehmer an den Start gehen und somit das fahrerische Niveau sehr hoch ist. Auch wenn an diesem Wochenende einige der Topfahrer aufgrund des zeitgleichen Weltcupfinales in Val di Sole (ITA) fehlten, wurde sich auf der Rennstrecke nichts geschenkt. Das Wetter war absolut perfekt und bereits am Samstag gaben die Fahrer Vollgas. Fabian Bieli (SUI – Aendu’s Bike Gallery) sicherte sich mit 3:53 min den letzten Startplatz im Finale.

Weiter ging es am Samstagabend mit der Pastaparty auf dem Berg, was eher nach langweiligem Brauchtum aus der Cross Country Disziplin klingt, aber in Anzère großen Anklang fand. Am Sonntag herrschten dann wieder optimale Rennbedingungen auf dem extrem schnellen und sehr staubigen Kurs.



In der Elite Men Kategorie ging aufgrund eines technischen Defektes am Samstag als erster ernstzunehmender Favorit Noah Großmann (GER – Mag41) auf die 2 km lange und etwa 300 Höhenmetern vernichtende Strecke. Der Deutsche Vizemeister verbrachte ein lange Zeit im Red Bull Hot Seat und erreichte am Ende den dritten Platz. Erst der Vortagessechste Chanudet Quentin (FRA – ARCS Free RIDE) unterbot seine Zeit und wurde damit Zweiter. Die Bestzeit fuhr ebenfalls ein Franzose ein, mit 3:50 min und mehr als 2 Sekunden Vorsprung konnte Benjamin Verrier (FRA – CS Chamonix) den Platz als Sieger verlassen. Fabian Bieli hatte leider Pech und musste sich wegen eines Fahrfehlers kurz vor der Ziellinie geschlagen geben und landete letztendlich nur auf Platz 59.



Die Elite Women Klasse entschied Diana Marggraff (ECU) für sich und erreichte damit nach zwei dritten Plätzen im iXS European Downhill Cup erstmalig in dieser Saison den obersten Podestplatz. Zweite wurde Anita Gehrig (SUI – herobikes.de) vor Neomi Derron (SUI – aendus-bike-gallery.ch).

Die U17 Klasse dominierte mit über 7 Sekunden Vorsprung Lokalmatador Anthony Lorandi (SUI – Team Cyclone-Trek) und verwies Benjamin Claudin (FRA – Tourbilllon Design) und Philippe Frey (SUI – Power-Bike DH Team) auf die nachfolgenden Plätze.

Schnellster Master war der amtierende Schweizer Meister Bruno Ryser (SUI – Hot-Trail/Thömus) gefolgt von Christian Greub (SUI – Flatout MTB Academy) und Marcel Waldmann (SUI – Fatwork).

Weiter geht es mit dem vorletzten Lauf des Cups am 10./11. September in Disentis. Alle weiteren Resultate sind auf ixsdownhillcup.com zu finden.