Schließen und weiter zur alten Mag41-Page

DaPone Dreck Attack 2011

26.08.2011 - 21:38
title

0

Vergangen Samstag hat DaPone zur dritten Auflage der Dreck Attack Jam an die Seeheim H2O Trails geladen. Fahrer aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland ließen sich den Spaß nicht nehmen und fanden den Weg in das sonnige und entspannte Seeheim an der Bergstrasse.



Der Kurs wurde für dieses Jahr erneut stark modelliert, die Easy Line hatte nun 3 Sprünge und eine feine Kurven-Kombo zum pushen. Die Pro Line wurde neue aufgebaut und war deutlich größer als im Jahr zuvor. Vor allem der erste Double flößte den Ridern anfangs viel Respekt ein.



Doch das hielt sie nicht auf im Verlaufe des Tages krasse Barrel Rolls, Thailwhips und unglaublich hohe Backflips über den sehr steilen Absprung in unglaubliche Höhen rauszuhauen. Vor allem in der Pro Klasse war das Niveau sehr hoch – so beeindruckte der 15-jährige Jan Mihaly die Judges unter anderem mit stilsicheren Tricks wie Frontflip-No-Hand.



Die zahlreichen Zuschauer und Fans am Spot ließen sich von der Atmosphäre hinreißen und genossen einen außergewöhnlichen Nachmittag – unter anderem auch im Mag41 Zelt.



Insgesamt gingen dabei 50 Fahrer an den Start. Den Siegern der Pro und Amateur Klasse winkten fette Sachpreise der Sponsoren, eine Reise zum Red Bull District Ride, sowie natürlich Ruhm und Ehre.



Am meisten davon erntete Jan Mihaly mit seinen 15 Jahren in der Pro Klasse, der mit einer sehr feinen Trick Kombo (Frontflip No Hand und Bike Flip’s) an der großen Line die Judges überzeugte. Platz 2 ging an Urs Reinosch, den Dritten machte Christian Jück.



Bei den Amateuren konnte Mirko Rentsch niemand das Wasser reichen. Jannick Hoffmann wurde zweiter, gefolgt von Malte Stöhr.



Der 14 Jahre junge Phil Klement aus Darmstadt (zweiter von links) ist bei der Amateur-Class mitgefahren und voll auf begeistert gewesen:
“Bei der geilen Atmo hat sich jeder gegenseitig gepushed und dennoch war es entspannt” – Leider hat es bei ihm nicht für´s Finale gereicht, die große Line mit dem 8m Double ist er dennoch problemlos gesprungen. Er habe sein bestes gegeben meint er! Aber nächstes Jahr soll´s klappen.



Im Anschluss an die gelungene Nachmittagssession stand als musikalisches Highlight „Bach und Sorbi“ bereit. Die Dj‘s heizten der Menge mächtig ein. Zu lässigen Beats versammelten sich in den Abendstunden noch einmal einige hundert partyhungrige an den H2O Trails und verliehen damit der Veranstaltung ihren krönenden Abschluss.



Vielen Dank an Organisator und treeline.de-man Thomas Hechler, sowie Moderator Vincent Haldy für das coole Event!

Das Video vom Event:



check: treeline.de und dapone.de